header
Starkbierspektakel 2018
Das Programm
kronkorken

Starkbierspektakel 2018


23. / 24. Februar & 02. / 03. März 2018
X-Point Halle Passau Kohlbruck Dr.-Emil-Brichta-Straße 9, 94036 Passau
Einlass 17.30 Uhr, Beginn 18.30 Uhr

WOLFGANG KREBS

Er ist der Ministerpräsident unter den Kabarettisten und den Besuchern des Innstadt-Starkbierspektakels bereits bestens bekannt.
2018 ist Krebs zum zehnten Mal dabei.
Neben seinen Paraderollen Seehofer und Stoiber, haben ihn die Freunde des Starkbierspektakels schon in vielen Rollen erlebt: als Senioren-Starkbierkönigin Waldemarie Wammerl, Christian Ude, Günther Beckstein, Angela Merkel und Markus Söder
Dieses Jahr wird er auch wieder als Schorsch Scheberl der Vereinsvorsitzender sämtlicher Vereine in Untergamskornzeisgrubengernhaferlverdimmering zu erleben sein.
Aber Krebs ist immer auch für Überraschungen gut. Vielleicht gibt es bis zum nächsten Starkbierfest schon einen neuen Ministerpräsidenten oder eine Ministerpräsidentin. Er wird sich auf alle Fälle darauf einstellen.


HELMUT A. BINSER

Endlich ist es soweit! Helmut A. Binser präsentiert sein nagelneues viertes Bühnenprogramm „Ohne Freibier wär das nie passiert…“ und man darf sich wieder auf allerlei skurrile Geschichten, sowie herrlich absurde Lieder des Oberpfälzer Musikkabarettisten freuen.
Binser ist ein bayerisches Original: lebenslustig, humorvoll und zünftig.
Es geht auf die 40 zu, eine späte Karriere als Profifußballer scheint immer unwahrscheinlicher zu werden. Dafür gesellt sich ein neuer Freund hinzu, den aber leider nur der Binser sehen kann. Wird er jetzt schon vollkommen narrisch oder ist das bereits die Midlife Crisis?. Das gilt es ab 2018 live auf den Kabarettbühnen Bayerns und Österreichs herauszufinden.
Das Publikum liebt den „Binser“ für seine lebenslustige, authentische Art und seinen spitzbübischen, hintersinnigen, manchmal bitterbösen und bisweilen philosophischen Humor.
Dabei plaudert und singt der Binser einfach ganz lässig über sein scheinbar beschauliches Lebensumfeld und beweist mit der ganzen Naturkraft seiner gut gelaunten Persönlichkeit, dass man den Alltag auch einfach mal nur kurios sehen kann.
Natürlich ist der Binser wieder in gewohnt gemütlicher Manier, mit Schnupftabak und einer kühlen Halbe Bier anzutreffen. Er ist ein Künstler zum Anfassen, ein geselliger Oberpfälzer, dem die spritzigen Pointen und saukomischen Wortspiele nur so aus dem Mund purzeln.
Der Zuhörer fühlt sich dabei wie in seinem Lieblingswirtshaus: Gemütlich, griabig, bestens unterhalten und einfach gut aufgehoben.


KNEDL + KRAUT

„Im Wirtshaus bin i wia z`Haus“ heißt ein alter Spruch. Wenn man - wie das Trio von Knedl & Kraut - seine Wirtsstub‘n noch dazu selbst dabei hat, wird es besonders gesellig. Toni Bartl, Daniel Neuner und Juri Lex klopfen Sprüch‘ am Stammtisch, singen lebendige Wirtshauslieder und spielen derart virtuos auf, dass buchstäblich die Hütte wackelt!
Die drei Stammtischbrüder haben sich voller Inbrunst dem Kampf gegen das Stammtischsterben verschrieben und lassen die Tradition des Derbleckens, Singens und Musizierens im Wirtshaus auf originelle Art und Weise wieder aufleben. Gekonnt spannen sie den Bogen zwischen Alt und Neu.


DOIWINKEL MUSI

„Mia san a junge, schmissige Tanzlmusi, dahoam zwischen Traunstein, Erding und Weilheim.“
Im Sommer 2013 is der Gedanke entstanden, dass ma a neue Tanzlmusi zamstellt, de an neuen Schwung auf de Tanzböden der nahen und fernen Umgebung bringt. Weihnachten war's dann soweit, dass sich de G'rechten fia a erste Prob zamg'funden ham. Es war a rechte Gaudi und Ohean hod ma's a scho a weng kinna.
In da ersten Besetzung is da Kontrabass no durch a Tuba ersetzt worn. De Proben sand mehra worn und kurz drauf a de Spielereien.
Im Winter 2015 / 2016 hod unser Tubist dann leider aus berufstechnischen Gründen aufhean miassen. Daraufhin is da Steiner Jogge als Ziacherer eig'sprunga und da Hochhäuser Kone hod an den Kontrabass g'wechselt.
So kimmt's, dass ma seit Anfang 2016 in dera Besetzung versuachan de Leid a g'scheide Freid zum macha.


DIE PASSAUER STARKBIERKÖNIGIN 2018

Wer wird die neue Königin?

Wie jedes Jahr werden wieder Bewerberinnen für das königliche Amt gesucht. Per Post an die Passauer Woche oder per E-Mail an queen@wochenblatt.de können sich bis Ende Januar 2018 zunächst alle Damen schriftlich bewerben, die Königin werden möchten. Durch ein strenges Auswahlverfahren werden anschließend die besten Anwärterinnen ausgesucht, die beim finalen Casting im Stadl von Spieth & Wensky in Obernzell vorsprechen dürfen und zeigen, was sie so draufhaben. Hier wird die neue Starkbierkönigin 2018 ausgewählt und gekrönt.
Bewerbungsende für die neue Starkbierkönigin: 22.Jan. 2018

Die Passauer Starkbierkönigin repräsentiert die Innstadt Bierspezialitäten bei Großveranstaltungen, bei Starkbierfesten in der Region und beim anstehenden Starkbierspektakel in der X-Point Halle Passau, Kohlbruck.
Amtierende Starkbierkönigin 2017 ist Alina I.

Das Programm als Download
Der Folder als Download


kronkorken Fotostrecke arrow_right Alina I. - Starkbierkönigin 2017 arrow_right 44 Bilder
kronkorken Fotostrecke arrow_right Starkbierspektakel 2017 - Tag 2 arrow_right 40 Bilder
kronkorken Fotostrecke arrow_right Starkbierspektakel 2017 - Tag 4 arrow_right 50 Bilder